Rennsaison 2018/2019

Wenn beruflich wieder alles klappt ... werden wir an folgenden Rennen teilnehmen:

 

Mein Mann startet mit 6-7 Hunden in der Klasse B1 oder A1 und unsere Tochter wird in der Klasse Velo 1 mit 2 Huskies starten --> GOOD MUSH

  • 29.09.-03.10.2018 Trainingscamp Seifhennersdorf
  • 24.+25.11.2018 Sprembeg (LSVS)
  • 01.+02.12.2018 Klaistow (Maikoda Husky e.V.

Trainingstreffen - Seifhennersdorf vom 29.09.-03.10.2018

Auf nach Seifhennersdorf. Nachdem wir 3 Jahre der Einladung leider nicht folgen konnten, war es 2018 nun für uns das erste Mal, dass wir an diesem Trainingstreffen teilnehmen konnten. Es war ein Trainingstreffen nicht für unsere geliebten Hunde, sondern auch für alle Musher und Dog Handler. Alle durften und konnten sich betätigen und damit meine ich nicht nur das reichhaltige Essenangebot. Das ausgiebige Essenangebot möchte und kann ich hier nicht ausführlich auflisten – angefangen von der leckeren Suppennacht, dem ausgiebigen Grillen, der vielfältigen Nudelnacht, dem reichlichen Kuchenangebot am Nachmittag und, und, und, …. . Am Samstag fand unter den einzelnen Mushern inclusive Partner dann ein Wettstreit statt, so dass wir die zahlreichen Pfunde nun alle wieder „abstrampeln“ bzw. abtrainieren konnten. Zu den einzelnen Disziplinen zählten u.a. schießen, 5x Wurf mit der Streitaxt, 5x Messer werfen, hangeln über ein Seil – natürlich nach Zeit und zu guter Letzt – rudern. Die verschiedenen Disziplinen waren herausfordernd, teilweise auch sehr anstrengend, sehr amüsant bzw. auch sehr belustigend … auf jeden Fall für Wartenden, die Zuschauer.

Mit von der Partie, war nun das erste Mal unsere kleine Torvi. Das Trockentraining am Stake out ist bereits zu Hause gelaufen. Relativ schnell hatte sie es begriffen, dass es keine Strafmaßnahme, sondern etwas GUTES „sein kann“, obwohl sich frei bewegen natürlich viel schöner ist. Die Nächte verbrachte sie ruhig und „trocken“ im Auto. Wir dachten schon, dass wir jetzt einen weiteren Wohnwagenhund bekommen würden. Zum Glück hatte sich Familie Feickert als „Schlaf“-Pate auf Rennplätzen angeboten, schließlich haben sie noch eine unbenutzte Schlafecke. Dieses Angebot mussten wir jedoch noch nicht in Anspruch nehmen. Torvi durfte kurz mal in unseren Wohnwagen. Wir wollten ihr zeigen, dass wir ihre geliebte Couch „mitgenommen“ haben. Voller Freude hat sie sich eingekuschelt und lang gemacht. Wir hatten dann Schwierigkeiten sie wieder zu entwöhnen.

Mein Mann ist nun nach der langen Trainingspause auch das erste Mal mit seinem 6-Team gestartet. Ich habe mir zahlreiche Anfangsschwierigkeiten ausgemalt. Erstaunlicherweise verlief alles gut und  reibungslos. Gut, die Ausführung der Kommandos war das ein oder andere Mal zögerlich und manchmal nicht gleich korrekt, dennoch sind alle wieder heile eingetroffen.

Unsere Tochter hatte mal wieder alle Hände voll zu tun. Nun war es endlich soweit und sie konnte ihren neu erworbenen Scooter einweihen. Mit ihren beiden Jungs ist sie mit dem Rad gefahren - Cayden und Dandy, wobei Dandy immer noch seinen Spieltrieb auslebt. Gemeinsam mit Knut haben sie dann auf dem Trail verschiedene Überholmanöver geübt. Vielen Dank noch einmal für deine Hilfe und deine ruhige und ausgeglichene Art. Gerade dafür sind die Trainingstreffen super, um gemeinsam verschiedene Strategien auszuprobieren. Cayden ist ein alter Haase, auf den sie sich immer verlassen kann, der solche Spezialhilfen nicht benötigte.   

Onik und Bagira wurden von ihr am Scooter bewegt. Unsere Onik hat leichte Anlaufschwierigkeiten, so dass wir sie erst einmal langsam wieder an den Wagen gewöhnen wollen.

Unsere 10-jährige Schnurrrry läuft nicht mehr am Wagen. Je nach ihrem Befinden wird sie am Rad oder Scooter bewegt. Pearly ist die ideale Begleitung für unsere Schnurrry, zumal sie auch nicht mehr das Tempo im Team mithält und aus diesem Grunde ausgegliedert wurde.

Mit Torvi absolvierte sie alltäglichen Spaziergangtouren. Auf dem Trainingsplatz gab es einen weiteren Welpen, so dass wir beide Welpen sehr ausgelassen spielen lassen konnten. Natürlich nur mit einer langen Schleppleine.

Mit diesem tollen Trainingstreffen haben wir nun die neue Rennsaison eröffnet. Es hat soooooo toll angefangen und wir freuen uns schon auf die weiteren Rennen und Treffen mit Mushern, welche sich im Lauf der Zeit zu guten Freunden entwickelt haben, die man nicht mehr missen möchte.