1999 haben wir unseren ersten Siberian Husky gekauft.

 

Unsere Fine war der Auslöser, um unser Rudel in den darauf folgenden Jahren weiter zu vergrößern.

 

Seit dieser Zeit vergeht kein Tag ohne unsere Huskies.

 

Der Urlaub ohne Hunde entwickelte sich zur Qual, so dass wir uns jetzt allmählich die erforderliche Ausrüstung kaufen, um gemeinsam mit unseren Hunden in den Urlaub fahren zu können.

1. Meilenstein

2011 kauften wir uns einen Nissan Navara.

Ziel war es, auf diese Ladefläche eine Hundebox aufzusetzen.

2. Meilenstein

Um für unseren Nissan eine fachgerechte und passende Aufsatzbox zu erwerben, nahmen wir mit der Firma WT Metall Kontakt auf. Diese Firma fertigt wunschgerecht und individuell Aufsatzboxen an.

 

Am 09.07.12 konnten wir sie dann endlich abholen. Nun ist es uns möglich, alle Hunde sowohl zum Training als auch zu geplanten Rennen mitzunehmen.

 

Da unsere Hunde bisher noch nie lange Strecken mit dem Auto gefahren sind, werden wir wohl erst einmal "Probefahrten" absolvieren müssen.

 

Wir freuen uns schon auf die geplanten Trainingsrennen mit Steffi Giebler und fiebern dem eigentlichen Rennen schon entgegen. Die Rennen, an denen wir teilnehmen möchten, werden noch bekannt gegeben.

 

Nun fehlt also nur noch der Wohnwagen.

Thermo Aufsatzbox für 8 Hunde

3. Meilenstein

Nun ist es endlich so weit. Das gesamt Equipment ist jetzt vorhanden.

Seit dem 22.09.2012 sind wir stolze Besitzer eines Wohnwagens. Es kann endlich los gehen.

Das 1. Rennen werden wir am 27.+28.10.2012 in Calvörde (bei Bülstringen) absolvieren. Wir sind alle schon mächtig gespannt. Für unsere Hunde wird dies das. 1. Rennen sein.

unser Wohnwagen- Jetzt kann es los gehen!!
Wir sind bereit! Jetzt geht es los!
Jungfernfahrt 2012, mit unserem neu erworbenen Schlitten
unser Huskygespann 2010

2017 - ALLES FÜR UNSERE 11 HUSKIES

2017 - ist bzw. war für uns das Jahr des Hundes - ALLES wude FÜR UNSERE 11 HUSKIES angeschafft bzw. erweitert

 

Zahlreiche Maßnahmen waren für unser "gewachsenes" Rudel erforderlich.

Nicht nur das Auto - Hundetransporter - musste erneuert werden, sondern auch die Zwingeranlage wurde enorm erweitert. 

 

2017 haben wir einen neuen Welpenzwinger gebaut. Gewichen ist dafür ein wüstes Blumenbeet. Beim Anblick des neuen Zwingers - leuchten jetzt jedesmal unsere Augen. Er sieht einfach toll aus und unsere Hunde fühlen sich auch wohl. Leider hat es 2017 mit dem Wurf nicht geklappt - der Zwinger sollte ja eigentlich als Welpenzwinger - eingesetzt werden. Na ja, es kommt bestimmt noch ein Jahr - indem dort Welpen toben werden. 

Beim Bau des neuen Zwingers sind unsere Hunde natürlich immer mit dabei, was Sie auf den Bildern auch erkennen können. Während mein Mann noch im Flutlicht werkelt, begutachten neugierig die Hunde alles ... der andere Teil macht es sich bereits auf der Couch am Feuer bequem!

 

Ein weiter Zwingerabschnitt (Auslauf) soll 2018 fertig gestellt werden. Mit den Grenzfeldern haben wir bereits angefangen. Nun muss noch die ganze Randbefestigungen, von ca. 150 laufenden Metern erfolgen. Mein Mann erfüllt dies meistens in Alleinarbeit. Dies dauert dann natürlich auch immer etwas länger. Es steckt aber auch immer sehr viel Liebe drin. Dieser neue Auslauf wird dann mit dem ursprünglichen Auslauf verbunden. 

 

Als wir 2004 hier eingezogen sind ... hätte ich mit diesem Ausbau und der Vergrößerung nie gerechnet ... und nun nimmt es den größten Teil in unserem Leben ein und ist eine unglaubliche Bereicherung. 

28.10.2017 - Endlich ist er nun da - unser Hundetransporter - für 16 Hunde ;o))!!
Der kleine Auslauf (noch in der Bauphase) - soll eigentlich einmal ein Welpenauslauf werden (2017 hatte die Verpaarung leider nicht geklappt)

22.04.2018 - Wir haben uns nun erfolgreich "eingezwingert" -

Die Zwingererweiterung ist somit vorerst ;-)) abgeschlossen